September 6, 2022

Deutscher Marketing Verband awards die KLAPPE for the 42nd time. 71 works have made it onto the shortlist.

Das Rennen um die diesjährigen Awards bei DIE KLAPPE ist eröffnet. Insgesamt 71 Arbeiten von 239 Einreichungen hat die Jury dieses Jahr auf die Shortlist gewählt. Gekürt werden die Gewinner am 6. Oktober bei der Preisverleihung im Theater Kehrwieder in Hamburg. 

Gemeinsam mit den beiden Juryvorsitzenden Marianne Heiß (CEO BBDO Group Germany) und Christine Wolburg (Head of Sales & Marketing Berliner Verkehrsbetriebe) und der BBDO Group Germany hat der Deutsche Marketing Verband DIE KLAPPE 2022 neu ausgerichtet. Neben einem runderneuerten Auftritt gibt es bei DIE KLAPPE neue Kategorien wie „Impact“ und einen Preis für die „Production Company of the Year“. Die PR KLAPPE wird nicht mehr eigenständig vergeben, sondern läuft als zusätzliche Rubrik im KLAPPE-Hauptwettbewerb. 

Erstmals jurierte 2022 eine paritätisch besetzte Jury. Noch im Vorjahr hatte der Frauenanteil bei lediglich 17 Prozent gelegen. Mit 239 Einreichungen erzielte DIE KLAPPE dieses Jahr Vorpandemie-Niveau. Die hochkarätig besetzte Jury aus Marketing- und Unternehmensvertretern, Kreativverantwortlichen der führenden Agenturen, Produktionen und der Fachpresse wählte bei der Jurysitzung 71 Arbeiten in 9 Kategorien auf die Shortlist. Bekanntgegeben werden die Gewinner bei der Preisverleihung am 6. Oktober im Theater Kehrwieder in Hamburg, nach einer pandemiebedingten Pause findet die Gala erstmals wieder vor Ort statt. DIE KLAPPE-Gewinne fließen in die jährlichen Kreativrankings der Branche mit ein. 

„Wir haben eine große und spannende Bandbreite an relevanten Arbeiten im Wettbewerb gesehen, die nicht nur nationale, sondern auch internationale Relevanz und Reichweite erreicht haben. Viele der Filme haben gesellschaftlichen Impact. Purpose bleibt nach wie vor ein zentrales Thema, daneben spielen aber auch Aspekte wie Humor und herausragende Craft-Leistungen eine wesentlich bedeutendere Rolle bei den diesjährigen Einreichungen“, sagt Marianne Heiß, Juryvorsitzende der Klappe. 

Neben den Arbeiten im Hauptwettbewerb wurde auch über die Nachwuchsarbeiten aus 2021 diskutiert und abgestimmt, die coronabedingt mit in den Wettbewerb 2022 genommen wurden. Sponsoren für DIE große KLAPPE sind Toyota und Vodafone. Ab sofort ist das Online-Voting für die Nachwuchsarbeiten eröffnet: Noch bis zum 16. September kann auf YouTube oder www.dieklappe.de für die beste Nachwuchsarbeit abgestimmt werden. Die Links zu den beiden Nachwuchsfilmen:

DIE KLAPPE, die seit 2017 unter der Flagge des DMV ausgeschrieben wird, ist eine feste Größe bei den Kreativwettbewerben in der DACH-Region. DIE KLAPPE ist der einzige Wettbewerb, der sich seit mittlerweile 42 Jahren auf die Entwicklung von kommerziellen Filmformaten fokussiert. 

February 14, 2022

IMPACT AND PRODUCTION COMPANY OF THE YEAR. MEET THE NEW CATEGORIES.

We are happy to introduce the new category IMPACT.
IMPACT was created to truly honor the power of filmic storytelling in a world that needs unity and respect more than ever. Films entered in IMPACT need to address local and/or global social and/or economic issues. They need to be understood as a creative statement for a better world. Better in terms of more equal, more moral and more open minded. Films that will be awarded with IMPACT are meant to be a driver of communication, discussion and dialogue. They should provoke a conversation within our community and beyond. They need to be written and executed with the highest standards in craft. 

Furthermore, we are paying our respects to the many amazing production companies with the new recognition award PRODUCTION COMPANY OF THE YEAR. In a highly competitive market, production companies are the engine, the heart and soul of creating filmic masterpieces – and a lot of them do an outstanding job, from the first contact to the final delivery. This new recognition award celebrates the most successful production company at the annual DIE KLAPPE awards. The wining company can call itself DIE KLAPPE PRODUCTION COMPANY OF THE YEAR. 

February 14, 2022

EASIER. BETTER. FRESHER. WE HAVE NEW CATEGORIES.

First things first, all your beloved categories are still there plus 3 new ones! However, we have restructured the categories, this will surely make the whole entering process more relaxed and satisfying for everyone.

One new sub-category within ONLINE is “short format”. This honors the growing demand and popularity for ultra short moving images formats. 

“Image film” is now part of PR and “special media” part of DIGITAL EXPERIENCE. But that’s not all, we are also happy to introduce one brand new category and one new recognition award.  

February 14, 2022

MAKE THEM STARE. THE NEW CAMPAIGN FOR DIE KLAPPE 2022.

All eyes to the screen. Time’s up for mediocre films, with sloppy casting and careless direction – the fight for view time and the growing confidence of creatives all over the country to make great films, has pushed German commercial films to a never seen before level of greatness. These films are made to be seen – the are unignorable. 

MAKE THEM STARE. Reflects that attitude. DIE KLAPPE honors filmic pieces that you cannot unsee. We want everyone to stare – not just watch. We want our target audience to stare, our peers and competitors, our fellow creatives, DoPs and directors ... we want Germany and the world to feel the power of excellent film making. Made in Germany, but creatives from all over the world.

February 14, 2022

YES, WE SPEAK ENGLISH. BUT IT WILL ALWAYS BE DIE KLAPPE.

DIE KLAPPE opens a new chapter, and the most obvious change is this: we speak English. Why that you may ask? Because with this little change we want to reflect the reality of commercial film crafting in 2021 and 2022. Most ad agencies are ruled by diverse and multi-lingual teams, bringing a fresh view on the world and on Germany to the table. And the same is true for the talent behind the camera, the cast and everyone involved in the post-production. German advertising films have been multilingual and international for a long time. And many German agencies are producing films for Europe and the World. 

As one of the most respected moving images awards in Germany we want to honor this reality by talking in the one language that unites all creatives: English.